Meditationsabende in Oberursel-Stierstadt

mit Entspannungsübungen, Meditation, Musik/Gesang, Gebet

Wir treffen uns alle vierzehn Tage, montags um 20.00 Uhr zum meditativen Abendausklang. Wir nutzen hierfür den hellen Gartenraum der neu erbauten Kirche mit Blick auf Terrasse, Rasen und Bäume.

Die Meditationsgruppe besteht aus ca. 10 - 15 Teilnehmern. Jede(r) ist herzlich eingeladen. Man kann auch an einzelnen Abenden teilnehmen.


Informationen / Termine

Montags

Veranstaltungsort:
Oberursel-Stierstadt/Weißkirchen
Adresse:
Evangelische Versöhnungsgemeinde (Obergeschoss), Weißkirchener Straße 62, 61440 Oberursel-Stierstadt/Weißkirchen
Termine:
Zurzeit keine Termine
Zeit:
von 20.00 - 21.30 Uhr, alle 14 Tage immer montags
Kursleitung:
Beate goldbach und Peter Goldbach
Unkostenbeitrag:
5,- € je Abend

Ablauf des Abends:

20.00 Uhr:
Einstimmung, Lockerungsübungen aus dem Yoga und Tai Chi
20.20 Uhr:
Singen internationaler Lieder, Mantra-Singen
20.45 Uhr:
Textlesung und geführte Meditation / Kontemplation
21.20 Uhr:
Abschluss / Gebet
21.30 Uhr:
Ende

Nach einer Begrüßung und der thematischen Einführung in die Gestaltung des Abends beginnen wir mit einigen Lockerungs- und Atemübungen.

Wir lösen damit Verspannungen und Stress. Die Muskulatur wird gelockert und die Aufmerksamkeit wird auf das gegenwärtige Tun gelenkt, auf die bewusst herbeigeführten Bewegungsabläufe.
Im Alltag ist uns die Atmung häufig nicht bewusst. Durch die Atemübungen verbessert sich der Energiefluss. Wir bewegen den Körper im Rhytmus des Ein- und Ausatmens, die Atmung vertieft sich, es beruhigen sich die Gedanken, der Kopf wird klar. Der ganze Organismus wird mit mehr Sauerstoff versorgt und erfährt durch die entspannende Tiefenatmung Reinigung und Regeneration.

Alle Übungen können auch zu Hause praktiziert werden.

Das zweite wesentliche Element des Abends ist die Musik. Wir singen gemeinsam zwei bis drei Lieder, die zum Thema des Abends passen. Aus dem großen Lied-Repertoir in verschiedenen Sprachen können die Teilnehmer auch Lieder vorschlagen. Die Texte haben einen spirituellen Hintergrund und die Melodien sind leicht einprägsam. Beate goldbach begleitet die Lieder mit der Gitarre oder mit einem indischen Harmonium.
Es stehen Lieder in Deutsch, Englisch, Italienisch, Sanskrit und Hebräisch auf dem Programm.
Auch christliche und östliche Mantren werden rezitiert.

Der dritte Teil des Programms ist die Meditation. Wir beginnen die geführte Meditation mit der Sammlung. Dabei beobachten wir den Atem und konzentrieren uns auf einen Fixpunkt (z.B. das "innere Auge", auch sechstes Chakra genannt).
Bei der "gegenständlichen" Meditation gibt es verschiedene Konzentrationshilfen (z.B. eine brennende Kerze, ein Bild oder Mandala).
Auch ein in der Stille innerlich wiederholtes Wort oder ein kurzer Satz kann eine Meditationshilfe sein (Mantra, Herzensgebet).

Alle geführten Meditationen gehen in die Stille über. Hier entsteht der Übergang zur Kontemplation. Die Ebenen der Konzentrationsübung und der geführten Meditation sind überschritten. Es ist der Wahrnehmungsbereich, der zeitlos erscheint, in dem ein tiefer Frieden erfahrbar wird, ein schweigendes Gebet …

Der Abend endet mit einem Abschlussgebet oder einem Segensspruch.

nach oben

Yogaschule Beate Goldbach, Untergasse 18, 61440 Oberursel
Telefon: 06171 / 79069, E-Mail beate.goldbach@heilendes-yoga.de